Der rote Faden

13.Oktober.20 Disclaimer: Period. Es ist 22 Uhr, ich sitze auf der Couch und esse. Gebackene Paprika rot und grün mit Basmatireis. Gebackene Ofenpaprika sind der Hit – schneiden, würzen, ölen, reinschieben und warten. Dann geniessen. Ich war eben schwimmen.  Nach mehrwöchiger Abstinenz war es mal wieder schön im Schwimmbad zu sein. Danach fühlt sich mein„Der rote Faden“ weiterlesen

Zu Tisch mit Reichsbürgerin

03.Oktober.20 Die Diskussionen am gestrigen Abend hatten am Ende das Groteske von Talkshows, indem wir ständig moderieren mussten und uns ab und an auch selbst festhalten, um uns nicht hier und da mal vor Fassungslosigkeit einige Haare herauszureissen.  Ich war anlässlich des Geburtstags ihres Bruders bei Jölle, die, wie ihr euch erinnert, mittlerweile wieder in„Zu Tisch mit Reichsbürgerin“ weiterlesen

Endlich Instagram gelöscht

01.Oktober.20 Ich liege im Bett, 21:30 Uhr und bin ausserordentlich müde. Ereignisreicher Tag heute. Bei 17 Grad Tageshöchsttemperatur friere ich wie verrückt und während ich auf dem Bauch liegend tippe, wärmt eine gut gefüllte Wärmflasche meinen Unterbauch. Selbstverständlich ist die Heizung an. Gestern hab ich Instagram gelöscht. Endlich und einfach so. Was für eine Lebenszeitverschwendung,„Endlich Instagram gelöscht“ weiterlesen

Samstagsblues und Coronatestnachspiel

26.September.20 Disclaimer: Sloborn Spoiler  Was geht überhaupt mit Felix? Lange nichts mehr gehört, woll? Er fand so nebenbei statt, immerhin war ich jetzt auch fast den ganzen September unterwegs und das ohne ihn. Da war nicht viel Platz für große Dramen. Hätte ich aber schreiben wollen, so hätte es in den vergangenen Wochen durchweg geheißen:„Samstagsblues und Coronatestnachspiel“ weiterlesen

Pommes und GermanZero

23.September.20 Es ist 8 Uhr und nach einem 10-Stunden Homeoffice-Computertag, sitze ich am Laptop und und schaue eine Reportage, tippe und esse Pommes-rot.  Rot-weiss gibt es für mich nicht mehr. Also zumindest keine normale Mayo, die ist bekanntlich nicht vegan. Ich war grad draussen, habe ein Paket verschickt, bin weitergelaufen an einen zentraleren Punkt und„Pommes und GermanZero“ weiterlesen

Retrospektive – was ist nur los in Deutschland

3.September.20 Ich befasse mich jetzt erst richtig mit der aus dem Ruder gelaufenen Querdenker-Demo in Berlin. Was ist denn bloss los mit den ganzen Leuten? Ich kann verstehen, dass die Komplexität von Phänomenen wie einer Pandemie oder der Klimasituation viele Menschen verunsichert und ich bin auch der Überzeugung, dass es richtig ist, Zweifel zu haben„Retrospektive – was ist nur los in Deutschland“ weiterlesen

Der Rückschlag – oder zurück auf den Boden der Tatsachen

31.August.20 Disclaimer: Spoiler Dirty John 2 Ich sitze auf der Couch, die Füsse im warmen Wasserbad. Eiskalt waren meine Füsse, vom Sitzen im Homeoffice. Heute Mittag habe ich zwar eine Yogasession eingelegt, aber die Fenster waren aus der Sommergewohnheit heraus geöffnet und es lässt sich nun nicht mehr leugnen, dass der Herbst mit großen Schritten„Der Rückschlag – oder zurück auf den Boden der Tatsachen“ weiterlesen

Karstadt schließt

25.August.20 Gestern haben wir die Frankfurter Innenstadt besichtigt. Wir kamen nicht besonders weit, weil zwischen uns und dem Weiterkommen der Karstadt lag. An dem sind wir nicht vorbeigekommen. Ich hab mich erinnert, dass er nun schließen würde und Fredi wollte unbedingt ihre Batterie von der alten Uhr austauschen lassen. So sind wir dann im Karstadt„Karstadt schließt“ weiterlesen

Der verdächtige Vater im Café

01.August.20 Ich bin mit Alina im Café, es ist gegen Mittag und wir haben gefrühstückt und Konzepte und Erfahrungen mit Themen wie Homeoffice und Digital Working ausgetauscht. Im Café ist coronabedingt etwas weniger los, aber ein Paar scheint mit einer netten, überschaubaren Hochzeitsgesellschaft zu brunchen und der Brautvater steht immer wieder sehr stolz auf, um„Der verdächtige Vater im Café“ weiterlesen

Abendessen alleine

30.Juli.20 Gestern und heute waren sehr ereignisreiche Tage. Jetzt ist es gleich 20 Uhr und ich hab einen Espresso auf dem Herd kochen, weil ich einfach hardcore k.o. bin. Natürlich, wenn man viel macht und permanent unterwegs ist ermüdet das sicherlich, aber heute ist es auch noch außerordentlich warm. So ergibt sich die Müdigkeit aus„Abendessen alleine“ weiterlesen